Grußworte

lr strr-ritter

Grußwort

Landrätin Dorothea Störr-Ritter

für die Trachtengruppe Eichstetten

anlässlich des Kreistrachtenfest des Bundes „Heimat und Volksleben“

am 08. Juli 2012

Es ist immer wieder ein prächtiges Bild, wenn sich die Trachtenträgerinnen und Trachtenträger unter dem Dach des Bundes „Heimat und Volksleben“ zum Kreistrachtenfest treffen. In diesem Jahr wird das in Eichstetten sein. Bereits beim traditionellen Neujahrsempfang im Januar im Landratsamt in Freiburg hatte ich mein Kommen zu diesem Fest zugesagt.

Sicherlich ist es die bunte Vielfalt der verschiedenen Trachten unserer Heimat, die beeindruckt. Für mich bedeuten die Kreistrachtenfeste aber weitaus mehr. Sie symbolisieren die Verbundenheit der Menschen mit unserer Landschaft und Region. Beispielhaft dafür ist die Entstehungsgeschichte der Trachtengruppe Eichstetten, die aus einem Auftritt bei der Schulabschlussfeier der Adolf-Gänshirt-Schule hervorging. Junge Menschen haben die Trachten ihrer Vorfahren entdeckt und mit neuem Leben erfüllt. Aus einer spontanen Idee entwickelte sich das bewusste Bewahren einer lokalen Tradition.

Die Pflege kultureller Traditionen – da bin ich mir ganz sicher - verleiht den Menschen Stabilität und stärkt die Identität. Das spürt auch die junge Generation in unseren Gemeinden. Sie gibt Halt in einer immer komplizierter und unüberschaubarer werdenden Welt. Die Kreistrachtenfeste im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald sind deshalb nicht nur wunderschön anzuschauen, sondern auch geistig anregend und sinnstiftend.

Mein Dank gilt allen, die als Teilnehmerinnen und Teilnehmer oder auch als Organisatoren vor und hinter den Kulissen dafür Sorge tragen, dass auch dieses Kreistrachtenfest wieder zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

Ihre

Dorothea Störr-Ritter

Landrätin

**************************************************************************************************************************************

michael bruder

Grußwort

Bürgermeister Michael Bruder

für die Trachtengruppe Eichstetten

anlässlich des Kreistrachtenfest des Bundes „Heimat und Volksleben“

am 08. Juli 2012

Als Bürgermeister der Wein- und Gemüsebaugemeinde Eichstetten am Kaiserstuhl begrüße ich die Mitglieder des Bund „Heimat- und Volksleben“ e.V. und alle Gäste sehr herzlich.

Es ist für unser Dorf eine große Ehre und Freude, dass die Trachtengruppe Eichstetten e.V. im Jahr 2012 das Kreistrachtenfest ausrichten darf. Gleichzeitig mit dem Jubiläum der Trachtengruppe feiert die Gemeinde die erste urkundliche Erwähnung vor 1275 Jahren in einer Urkunde des Klosters Murbach im Jahr 737.

Die Trachtengruppe Eichstetten, die ihr 25-jähriges Jubiläum feiert repräsentiert mit ihrer Jugend- und Tanzgruppe, sowie dem Singkreis unser Dorf bei vielen Gelegenheiten. Zuletzt haben sie mit großem Engagement den Brauchtumsnachmittag am Weinfest gestaltet. Aufgeführt wurde eine historische Trachtenhochzeit vom Ankleiden des Paares über die Speisefolgen bis hin zum Umzug der Ledigen durch das Dorf, was bei unseren Festbesuchern sehr großen Anklang fand.

Der Trachtengruppe Eichstetten gratuliere ich, auch im Namen des Gemeinderats und der Bevölkerung, zu Ihrem Jubiläum und wünsche ihr weiterhin viel Freude und Erfolg bei ihrer vielfältigen Vereinsarbeit.

Ich wünsche Ihnen frohe Stunden und gute Unterhaltung beim Kreistrachtenfest in unserem Dorf.

Ihr

Michael Bruder

Bürgermeister

**************************************************************************************************************************************

prsi vonarb

 

Grußwort

 

Alfred Vonarb

Präsident des Bund "Heimat und Volksleben" e.V.

zum Kreistrachtenfest des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald

Wenn die Trachtengruppe Eichstetten e.V. das Kreistrachtenfest des Bund "Heimat und Volksleben" e.V. im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald vom 06. bis 08. Juli 2012 ausrichtet, bezeugt sie ihre Aktivitäten auch innerhalb unseres Verbandes.

 Ihre lokale Bedeutung erhält dieses Fest dadurch, dass die Trachtengruppe ihr 25-jähriges Bestehen mit der 1275-Jahr-Feier der Gemeinde Eichstetten verbindet und so ihr örtliches, bürgerschaftliches Engagement dokumentiert, das sie in jährlichen Heimatabenden, Brauchtumsveranstaltungen und dörflichen Festen aktiv lebt.

Zu diesem besonderen Engagement zählt auch die Tätigkeit des 1. Vorsitzenden Herrn Werner Müller als Tanzreferent in unserem Verband, wo auch seine Frau Karin Müller sich aktiv einbringt. Hierfür möchte ich Beiden meinen besonderen Dank sagen.

Der Trachtengruppe Eichstetten wünsche ich für die Zukunft viel Erfolg, immer die Unterstützung der Bevölkerung und das Interesse vieler Jugendlicher für ihren Verein. Die Gemeinde Eichstetten beglückwünsche ich zu dieser hervorragenden Trachtengruppe und gratuliere ebenfalls zu ihrer 1275-Jahr-Feier. Den Festbesuchern wünsche ich viel Freude und viele freundschaftliche Begegnungen mit Gleichgesinnten.

Mit herzlichen Festtagsgrüßen

Alfred Vonarb